Intradialytische parenterale Ernährung

Während der durchschnittlich 4-stündigen Dialysezeit kann der Patient mit parenteraler Nahrung versorgt werden. Die individuell hergestellten Zubereitungen berücksichtigen die besonderen Anforderungen des Dialysepatienten, wie z.B. volumenreduziert, elektrolytfreie Infusionslösungen oder die Anpassung der Kohlenhydratzufuhr bei Diabetes mellitus. Die Zusammensetzung der parenteralen Ernährung richtet sich nach den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährungsmedizin.

News

04.04.2018

Neue Kraft für den Frühling - mit unserem Spinat-Bananen-Shake weiter lesen

01.11.2017

Nach langer Pause dürfen Sie sich nun wieder auf unseren neuen Herbst-Shake freuen! weiter lesen

News

04.04.2018

Neue Kraft für den Frühling - mit unserem Spinat-Bananen-Shake weiter lesen

01.11.2017

Nach langer Pause dürfen Sie sich nun wieder auf unseren neuen Herbst-Shake freuen! weiter lesen